RSS

1. Nachricht von Platon an Sophie

26 Dez

Platon:

„Sehr geehrte Sophie

auch ich habe noch lange über unser Gespräch nachgedacht. Mich hat es tief berührt. Ich denke, dass ich ansatzweise verstanden habe, was zur Zeit Ihre Gedanken sind. Sie haben die wunderbare Gabe, sich sprachlich präzise und verständlich auszudrücken. Vor diesem Hintergrund sehe ich Ihre Befürchtungen nicht ganz so ausweglos wie Sie. Im Gegenteil, ich sehe gute Chancen für Sie, dass es „anders“ wird, dass es sich „ändert“. Dass die Dinge nicht bleiben, wie sie sind.

Ich betreue im Moment zwei weitere diagnostizierte Autisten (frühkindlicher Autismus). Es scheint so zu sein, dass es mir zumindest ansatzweise gelingt, in die Gedankenwelt der Menschen einzutreten, die vermeintlich Probleme haben, an sozialer Interaktion angemessen teilnehmen zu können.

Ich bin sicher, dass ich eine ganze Menge von Ihnen lernen und erfahren kann. Umgekehrt könnte ich die Sie umgebende Welt für Sie in einigen Bereichen übersetzen, verstehbar machen. Ich würde mich freuen, wenn ich Sie dabei unterstützen darf.

Ich bin gerade dabei, den morgigen Tag vorzubereiten, daher habe ich keine Zeit, jetzt ausführlicher zu antworten.

Ich werde mich bald wieder melden. Wenn Sie bis dahin noch Fragen oder Anregungen haben, dann senden Sie gerne noch weitere Nachrichten.

Ich verbleibe mit besten Grüßen

Platon“

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 26. Dezember 2013 in Alltägliches, Briefe

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “1. Nachricht von Platon an Sophie

  1. Mueller7de

    27. Dezember 2013 at 23:39

    Hierzu einen – wie ich finde – spannenden Text:
    http://dasfotobus.wordpress.com/2013/12/27/erlebenswelten/

     
    • dualessein

      28. Dezember 2013 at 16:12

      Paul Ekmann habe ich auch im Bücherregal stehen. Allerdings konnte ich selbst bei aller Mühe nur wenig mit den Bildern der Gesichter anfangen.

       
  2. Ismael Kluever

    28. Dezember 2013 at 22:34

    „Umgekehrt könnte ich die Sie umgebende Welt für Sie in einigen Bereichen übersetzen, verstehbar machen.“
    Da bin ich gespannt, was sich in diesem Bereich entwickelt! 🙂

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: