RSS

Frühkindlicher Autismus und Asperger-Syndrom (ICD-10)

12 Dez

Der frühkindliche sowie der Autismus nach Hans Asperger findet sich im ICD-10* in der Rubrik der sogenannten Entwicklungsstörungen (F80-F89).
Entwicklungsstörungen haben ihren Beginn laut Definition ausnahmslos im Kleinkindalter bzw. in der Kindheit, sie sind nicht heilbar oder “wachsen sich aus” und die Entwicklungsverzögerungen oder -einschränkungen betreffen in der Regel z. B. die Sprachentwicklung, die Motorik oder die Koordination von Bewegungen.

Ab der Codierung F84 beginnen die sogenannten “Tief greifenden Entwicklungsstörungen”. Ihnen allen gemein sind Probleme in der wechselseitigen Kommunikation und stereotype Verhaltensweisen, die sich in Bewegungen, eingeschränkten und sich wiederholenden Aktivitäten oder Interessen äußern.

Unter F84.0 ist der frühkindliche Autismus (Autismus nach Leo Kanner) klassifiziert. Auffälligkeiten sind bereits vor dem dritten Lebensalter bemerkbar. Als Kernsyptome werden eine qualitative Beeinträchtigung bei wechselseitigen sozialen Interaktionen sowie der Kommunikation als auch eingeschränkte Interessen und stereotype Verhaltensweisen genannt.
Frühkindliche Autisten beginnen in der Regel erst spät zu sprechen, neigen zu sprachlichen Wiederholungen (Echolalie) oder der Umkehr von Pronomen (z. B. dem Vertauschen von “Du” und “Ich”). Einige, aber nicht alle Personen, die unter dieser Code-Nummer zusammengefasst werden, können sich sprachlich überhaupt nicht äußern.

Unter F84.5 findet sich das Asperger-Syndrom. Die Symptomatik zeigt sich in unterschiedlicher Ausprägrung ähnlich wie beim frühkindlichen Autismus. Allerdings ist hier in der Regel keine allgemeine Entwicklungsverzögerung oder eine fehlende bzw. verspätete Sprachentwicklung festzustellen.  Viele Asperger-Autisten sind jedoch durch eine gestörte Fein- oder Grobmotorik auffallend und wirken daher etwas ungeschickt.
Die Einschränkungen in der Kommunikation zeigen sich z. B. in der Unfähigkeit, einen (angemessenen) Blickkontakt zum Gesprächspartner herzustellen. Auch Gestik oder Mimik werden kaum als Mittel der Kommunikation erkannt und genutzt.
Die stereotypen Verhaltensweisen zeigen sich z. B. in der rigiden und fast zwanghaft wirkenden Befolgung bestimmter Rituale oder Routinen, die keine Funktion haben. Häufig anzutreffen ist ein Flattern mit den Händen oder das Drehen der Finger. Aber auch das Vertiefen in wenige, dafür sehr intensive Interessen, die teilweise für die Umwelt schon “abnorme” Züge annehmen, fällt darunter.

Grundsätzlich lässt sich keine Pauschalaussage über die Intelligenz von Autisten treffen. Es gibt sowohl Autisten mit Intelligenzminderung, als auch solche mit einer durchschnittlichen bis überdurchschnittlichen Intelligenz.

Nicht direkt im ICD-10 aufgeführt ist der sogenannte hochfunktionale Autismus (HFA). Hier zeigen Kinder bereits vor dem dritten Lebensjahr Auffälligkeiten, die dem frühkindlichen Autismus entsprechen. Besonders die Sprachentwicklung ist verzögert. Im Erwachsenenalter haben hochfunktionale Autisten jedoch einen Großteil der Einschränkungen erfolgreich kompensiert, so dass sie im diagnostischen Erscheinungsbild nicht mehr von Personen mit dem Asperger-Syndrom unterschieden werden können.

(Noch) nicht im ICD-10 aufgeführt sind übrigens die für viele Autisten üblichen Wahrnehmungsbesonderheiten.

Die Diagnostik eines frühkindlichen oder Asperger-Autismus’ ist nicht binnen weniger Minuten zu stellen, sondern ein zeitaufwändiges Verfahren. Verhaltensweisen, sprachliche und soziale Interaktion, die Wahrnehmung und Aufmerksamkeitssteuerung müssten genauestens beobachtet werden. Zudem müssen andere Ursachen für das auffallende Verhalten, wie z. B. eine schizoide Persönlichkeitsstörung (nicht gleichbedeutend mit Schizophrenie!) erst ausgeschlossen werden.

*International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems, Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. Dezember 2013 in Informatives

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: